Organisation

Etwas über unsere Sektion…

Der SAC Uzwil ist eine von ins­ge­samt 111 Sek­tio­nen des SAC. Die Sek­ti­on Uzwil ist als Ver­ein orga­ni­siert und zählt rund 600 Mit­glie­der (Stand Ende 2017). Der Ver­ein ist in ver­schie­de­ne Abtei­lun­gen geglie­dert: Kin­der­berg­stei­gen (KiBe), Jugend­or­ga­ni­sa­ti­on (JO), Sek­ti­onSenio­ren und Fami­li­en­berg­stei­gen (FaBe). Die unge­fähr 100 Tou­ren und Anläs­se pro Jahr wer­den teils gemein­sam, teils sepa­rat durch­ge­führt. Eine Teil­nah­me an einem Anlass steht allen Inter­es­sier­ten in sämt­li­chen Abtei­lun­gen auf Anfra­ge beim Tou­ren­lei­ter offen. Die Sek­ti­on Uzwil wur­de in den zwan­zi­ger Jah­ren des letz­ten Jahr­hun­derts gegrün­det. Seit 1951 ist die Sek­ti­on stol­ze Besit­ze­rin eines eige­nen Club­heims auf der Alp Sell­amatt im Tog­gen­burg. Dank dem Enga­ge­ment vie­ler Mit­glie­der kann die Sek­ti­on schö­ne Ber­g­er­leb­nis­se bie­ten. Die Sek­ti­on ist wie folgt orga­ni­siert:

Vor­stand  
Prä­si­dent Hans­rue­di Wirth, Ober­uz­wil
Vize­prä­si­dent Franz Giger, Nie­de­r­uz­wil
Kas­sier Dani­el Moos­mann, Heri­s­au
Aktua­rin, Mitglieder­­­verwaltung Karin Zieg­ler, Ober­uz­wil
Lei­tung Win­ter­tou­ren Patrick Züger, Nie­de­r­uz­wil
Lei­tung Som­mer­tou­ren Patrik Schil­ling, Nie­der­wil
Hüt­ten­chef Ste­fan Gäm­per­li, Jon­schwil
Lei­tung Senio­ren The­res Ammann, Ober­uz­wil
Lei­tung Jugend Urs Moos­mann, Heri­s­au
Biblio­the­kar Franz Giger, Nie­de­r­uz­wil
Pro­to­koll­füh­rer Alex Gäh­wi­ler, Wil
   
JO-Kom­mis­si­on  
Lei­tung Jugend Urs Moos­mann, Heri­s­au
Touren­verantwortung Reto Senn­hau­ser, Bich­wil
KiBe-Lei­tung Valen­tin Zim­mer­mann, St. Gal­len
Kas­sen- und Protokoll­führung Tina Moos­mann, Heri­s­au
J+S‑Coach Clau­dio Hess-Brüng­ger, Tur­ben­tal
   
erwei­ter­ter Vor­stand  
Club­nachrichten Erna Senn­hau­ser, Bich­wil
KiBe-Lei­tung Valen­tin Zim­mer­mann, St. Gal­len
FaBe-Lei­tung vakant
Web­mas­ter Reto Senn­hau­ser, Bich­wil
Mate­ri­al­wart Patrik Gmün­der, Bich­wil
Umwelt­de­le­gier­ter Ste­fan Bränd­le, Bich­wil
Kul­tur­be­auf­trag­ter Urs Gün­ther, Stein­hau­sen