Klettergarten

Beschreibung:

Zugang (sie­he Skiz­ze):
Direkt am Wan­der­weg von der Sell­amatt ins Gluris­tal, rechts und links der “Schlucht”, auf ca. 1780 m.
Koor­di­na­ten:
741 200 / 225 180
1 Stun­de von der Berg­sta­ti­on Ses­sel­lift Sel­amatt,
45 Min. ab Club­heim SAC Uzwil
Sek­tor A: Kin­der-/Ue­bungs­klet­ter­gar­ten rechts des Weges, Höhe 6–12 m, oben und unten flach, Abseil­stel­len
Sek­tor B: Klet­ter­gar­ten mit meist schwie­ri­ge­ren und bis zu 30 m lan­gen Rou­ten. 2 Fels­rie­gel, wel­che z.T. je bis zu ca. 40 m hoch sind und durch ein gros­ses Gras­band unter­bro­chen sind. Auch im Win­ter am Nach­mit­tag son­nig!

Ach­tung: von den obe­ren Gras­bän­dern ist Stein­schlag mög­lich; am Bes­ten hält man sich direkt an der Wand von Sek­tor B oder in der Nähe von Sek­tor A auf.
Spon­sor Mate­ri­al:
SAC Sek­ti­on Uzwil

Wei­ter Infor­ma­tio­nen sind im Blog von Hans Tobler zu fin­den.

Routen Sektor A:

Ide­fix
3–4 (je nach Vari­an­te); 12 m, S.Ammann, M.Hugentobler, 18.10.1997

Obelix
3–4 (je nach Vari­an­te); 12 m, Sepp Kemp­ter, Hans Tobler, 16.8.1997

Aste­rix
2–3 ; 10 m, S.Ammann, M.Hugentobler, A.Pachner, 18.10.1997

Routen Sektor B:

Zau­ber­trank (sie­he Foto)
7‑, 1 p.a. oder 8‑, 30 m, 1 Band­sch­lin­ge (11 Express)
Sepp Kemp­ter, Hans Tobler, 16.8./4.10.1997,
von unten ein­ge­rich­tet, 14.8.1999 nach­ge­rüs­tet 2 BH
Schwie­ri­ge Ein­zel­stel­le, 2 Gras­bän­der schmä­lern etwas den Genuss

Mira­cu­lix
7+, 1 p.a. oder ?, 25 m, (11 Express), Vari­an­te, Seil­zug (evtl. Halb­seil­tech­nik)
S.Kempter, H.Tobler, 14.8.1999
Ath­le­tisch, Aus­dau­er

Y2K
8, 1 p.a. oder ? (7+ obl., 3 p.a), 1.SL 12 m (7-), 2.SL 22 m, (8), (10 Express)
I.Rüthemann, H.Tobler, 9.9.2000 (Jahr 2000-Anlass SAC Uzwil)
Die 2.SL ist ath­le­tisch, Aus­dau­er, tech­nisch

Hin­kel­stein (sie­he Foto)
7, 30m, (12 Express), Seil­zug (evtl. Halb­seil­tech­nik)
S.Kempter, H.Tobler, 4.10.1997
Abwechs­lungs­reich, Piaz, rela­tiv ath­le­tisch + homo­gen

Die Schwie­rig­keits­an­ga­ben sind pro­vi­so­risch!
Mira­cu­lix und Y2K wur­den noch nicht RP geklet­tert.

H.Tobler, 11.9.2000