Spiegelkunst in Gebirgslandschaft

Startseite/Spiegelkunst in Gebirgslandschaft/

Touren…Tourendetails

jumount Piz Kesch
von:28. März 2020
bis:29. März 2020
Skitour
ZS-
F
K
J
S
S
FaBe: nicht passend
KiBe: nicht passend
JO: nicht passend
Sektion: passend
Senioren: nicht passend
Hinweis:
Diese Tour liegt in der Vergangenheit!
Achtung:
Diese Tour wurde abgesagt
Grund:
Coronavirus
Samstag:
Je nach Lawinensituation wählen wir die Zustiegsroute zur Keschhütte 2'627m. Auf jeden Fall werden wir die Tour mit ÖV bestreiten. Zur Auswahl steht der Aufstieg von Davos Sertig Sand via Chuealptal zum Sertigpass oder der normale Hüttenzustieg ab Bergün via Val Tuors. Beide haben gemeinsam, dass es ziemlich viele flache Kilometer zu absolvieren gibt.
Sonntag:
Zeitig machen wir uns auf den Weg zum Piz Kesch 3'418m. Der Aufstieg führt uns über den Gletscher Vadret da Porchabella bis an den Wandfuss des Piz Kesch 3'270m. Ab dort erklettern wir die Ostwand mit Steigeisen und Pickel (zum Teil ausgesetzt) auf den Gipfel (ZS-). Nach der wohlverdienten Gipfelrast mit bester Aussicht ins Engadin und ins Unterland steigen wir zum Skidepot ab. Danach folgt eine kurze Abfahrt, bevor wir nochmals aufsteigen und über die Porta d'Es-cha (sehr steil) ins Engadin wechseln. Über tolle Hänge powdern wir nach Madulain 1'300m. Ab hier geht's dann wieder mit ÖV nach Hause.
Anforderungen:
Aufstieg beide Tage je 1'000 bis 1'100 Meter, 4 bis 5 Stunden alpine Erfahrung nötig, sicherer Umgang mit Pickel und Steigeisen
Ausrüstung:
Skihochtouren-Ausrüstung komplett inkl. Helm
Verpflegung:
Halbpension in der Keschhütte, Zwischenverpflegung aus dem Rucksack
Unterkunft:
Keschhütte
Kosten:
ca. Fr. 160.00
Treffpunkt:
Bahnhof Uzwil, 04.50 Uhr
Leitung:
Info-Telefon:
071 923 35 43
Anmelden bis:
1. Februar 2020
Info-Abend:
27. März 2020, 18.30 bis 19.00 Uhr