JO-Chlaus
5./6. Dezember 2009

Die Tour star­te­te am 5. Dezem­ber am Nach­mit­tag. Ein Teil der Grup­pe war schon am Mor­gen auf­ge­bro­chen um die Ski­pis­ten noch ein wenig aus­zu­tes­ten. Der Rest der Grup­pe ver­sam­mel­te sich am Bahn­hof Uzwil und fuhr dann im Zug oder mit dem Auto nach Alt St. Johan. Dort ange­kom­men schnall­ten wir uns die Schnee­schu­he an oder mon­tier­ten die Skis.

Gegen fünf Uhr Abends lie­fen wir gemüt­lich der Ski­pis­te ent­lang in die Sel­amatt hin­auf. Teil­wei­se waren auch Ster­ne am dun­keln Nacht­him­mel zu sehen.

In der Hüt­te ange­kom­men, wärm­ten wir uns am Feu­er im Küchen­ofen und berei­te­ten das Nacht­es­sen vor. Auf dem Men­u­plan stand Spa­get­ti mit Toma­ten­sauce. Wir waren kaum fer­tig mit essen, da klopf­te es an der Tür und der Chlaus samt Schmutz­li pol­ter­ten in die gemüt­li­che Stu­be. Nun war es an der Zeit unse­re Sprüch­li, die wir gelernt hat­ten auf­zu­sa­gen. Der Chlaus hat­te bei nie­man­dem aus­ser Vio­let­ta Ein­wän­de. Sie muss­te ein­mal bar­fuss um die Hüt­te lau­fen.

Danach ver­liess uns Chlaus und Schmutz­li. Kur­ze Zeit spä­ter tra­fen dann Roger und Micha­el in der Hüt­te ein, die mit Bedau­ern fest­stel­len muss­ten, dass sie den Chlaus ver­passt hat­ten.

Spät am Abend, nach­dem wir uns an den Nüss­li und Man­der­ind­li satt­ge­ges­sen haben gin­gen wir schla­fen.

Am nächs­ten mor­gen schlie­fen wir aus. Danach gab es Früh­stück und wir räum­ten die Hüt­te auf.

Gegen 13 00 ver­lies­sen wir die Hüt­te und fuh­ren mit den Skis oder dem Snow­board auf dem „vie­len“ Schnee ins Tal hin­un­ter.

Tou­ren­teil­neh­mer: Ste­fan Gäm­per­li, Cor­ne­lia Len­her, Valen­tin Zim­mer­mann, Tina Moos­mann, Roger Hir­ter, Micha­el Hau­ser, Seve­rin Lenz, Aria­ne Kägi, Mar­ti­na Güegg, Vio­let­ta Ber­lin­ger, Gise­la Stad­ler, Clau­dio Hess, Ste­fan Stor­chen­eg­ger.